FM21

Parallelseminar 9
Räume öffnen – Präsentation der Kirche mit einer Installation von Licht und Sound.

M. Fischer (Zürich)


Hintergrund

Räume öffnen – Präsentation der Kirche mit einer Installation von Licht und Sound.

Wir alle werden einmal sterben. Gehen wir ins Licht oder versinken wir in der Dunkelheit ? Wir wissen es nicht. Wir sind mit unseren je eigenen Geschichten, Bildern und religiösen/spirituellen Verortungen unterwegs.

Mik Gruber, dipl. Arch. ETH ° Szenograf und Ausstellungsgestalter, hat im Auftrag der reformierten und katholischen Kirchen der Schweiz einen  inspirierenden Standauftritt der Seelsorge für den Kongress in Biel gestaltet.  Auf dem Stand werden KongressteilnehmerInnen zu einem vertieften Erleben mit einer meditativen  Konzentration des Sehens und Hörens eingeladen.

Mit künstlerischen Mittel  hat er den Auftrag umgesetzt, das Verständnis von  Seelsorge und Kirche als Teil einer sorgenden Gemeinschaft in die Palliative Care darzustellen und zu zeigen, wie die Gegenwart in achtsamer Präsenz heilsame Räume öffnet.

Mik Gruber wird mit einer Fachperson aus der Seelsorge die Konzeption der Installation vorstellen – kurze Textimpulse werden den spirituellen Aspekt  jeder palliativen Begleitung vertiefen.

 

Ziel

Den KongressteilnehmerInnen wird die Idee und Konzeption des speziellen Standauftritts der Kirchen vermittelt.

Methode

Dialogisches Referat mit Bildpräsentation.

Resultate

Einladung, offene und heilsame Räume in der Palliative Care mit der eigenen Erfahrungswelt zu verbinden.

Schlussfolgerung

Mit ihrem Blick auf Räume, die sich in achtsamer Präsenz und auch in Unverfügbarkeit heilsam öffnen, hält Seelsorge als spezialisierte Spiritual Care den Blick auf eine ganzheitliche Palliative Care offen.

    	
    		Array
(
    [id] => 17
    [abstract_id] => 111
    [session_id] => 9
    [pres_nbr] => FM21
    [updated] => 
    [created] => 0000-00-00 00:00:00
    [abstract] => Array
        (
            [id] => 111
            [user_id] => 55
            [contact_id] => 101
            [knr] => 72e3de25
            [titel] => Räume öffnen – Präsentation der Kirche mit einer Installation von Licht und Sound.

            [hintergrund] => 

Räume öffnen – Präsentation der Kirche mit einer Installation von Licht und Sound.

Wir alle werden einmal sterben. Gehen wir ins Licht oder versinken wir in der Dunkelheit ? Wir wissen es nicht. Wir sind mit unseren je eigenen Geschichten, Bildern und religiösen/spirituellen Verortungen unterwegs.

Mik Gruber, dipl. Arch. ETH ° Szenograf und Ausstellungsgestalter, hat im Auftrag der reformierten und katholischen Kirchen der Schweiz einen  inspirierenden Standauftritt der Seelsorge für den Kongress in Biel gestaltet.  Auf dem Stand werden KongressteilnehmerInnen zu einem vertieften Erleben mit einer meditativen  Konzentration des Sehens und Hörens eingeladen.

Mit künstlerischen Mittel  hat er den Auftrag umgesetzt, das Verständnis von  Seelsorge und Kirche als Teil einer sorgenden Gemeinschaft in die Palliative Care darzustellen und zu zeigen, wie die Gegenwart in achtsamer Präsenz heilsame Räume öffnet.

Mik Gruber wird mit einer Fachperson aus der Seelsorge die Konzeption der Installation vorstellen – kurze Textimpulse werden den spirituellen Aspekt  jeder palliativen Begleitung vertiefen.

 

[ziel] =>

Den KongressteilnehmerInnen wird die Idee und Konzeption des speziellen Standauftritts der Kirchen vermittelt.

[methode] =>

Dialogisches Referat mit Bildpräsentation.

[resultate] =>

Einladung, offene und heilsame Räume in der Palliative Care mit der eigenen Erfahrungswelt zu verbinden.

[diskussion] => [schlussfolgerung] =>

Mit ihrem Blick auf Räume, die sich in achtsamer Präsenz und auch in Unverfügbarkeit heilsam öffnen, hält Seelsorge als spezialisierte Spiritual Care den Blick auf eine ganzheitliche Palliative Care offen.

[pres_form] => oc [category] => varia [contact_complete] => 1 [authors_complete] => 1 [abstract_complete] => 1 [images_complete] => 1 [confirmation_complete] => 1 [updated] => [created] => 2018-05-28 10:26:11 [sprache] => de [contact] => stdClass Object ( [id] => 101 [user_id] => 55 [anrede] => 1 [akad_titel] => 0 [vorname] => Matthias [name] => Fischer [institution] => ref. Landeskirche im Kanton Zürich [department] => Spezialseelsorge [adresse] => Postfach [plz] => 8024 [ort] => Zürich [land] => CH [email] => matthias.fischer@zh.ref.ch [telefon] => 078/764 89 15 [lang] => [updated] => [created] => 0000-00-00 00:00:00 ) [authors] => Array ( [0] => stdClass Object ( [id] => 236 [abstract_id] => 111 [vorname] => Matthias [name] => Fischer [ort] => Zürich [land] => CH [sort] => 1 [is_presenting_author] => yes [updated] => [created] => 0000-00-00 00:00:00 ) ) [files] => Array ( [0] => stdClass Object ( [id] => 15 [abstract_id] => 111 [filename] => 9f7d4dcc4b1cbc53f81a308d818e3eb7.JPG [description] => Projektskizze.JPG [sort] => 0 [updated] => [created] => 0000-00-00 00:00:00 ) [1] => stdClass Object ( [id] => 16 [abstract_id] => 111 [filename] => f8cfefefa0642d5670e8756bbb08f3f7.JPG [description] => Raum.JPG [sort] => 0 [updated] => [created] => 0000-00-00 00:00:00 ) ) [main_author] => stdClass Object ( [id] => 236 [abstract_id] => 111 [vorname] => Matthias [name] => Fischer [ort] => Zürich [land] => CH [sort] => 1 [is_presenting_author] => yes [updated] => [created] => 0000-00-00 00:00:00 ) [formatted_contact] =>
Matthias Fischer
CH-8024 Zürich
matthias.fischer@zh.ref.ch ) [session] => stdClass Object ( [id] => 9 [name] => Parallelseminar 9 [date] => 2018-11-15 [start] => 13:15:00 [end] => 14:15:00 [abbr] => FM [updated] => [created] => 0000-00-00 00:00:00 [name_fr] => Séminaire parallèle 9 ) [formatted_authors] => M. Fischer (Zürich) [detail_url] => https://de.palliative-kongresse.ch/2018/abstracts/presentation/17 ) de